1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
12.12.2009 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Die schwarz-gelbe Koalition ist die schlechteste Lösung«

Gespräch mit Hans-Jürgen Urban. Über gewerkschaftliche Politik in der Krise, die Tarifpolitik der IG Metall, den Regierungsfahrplan zur Demontage des Sozialstaates und die Aufgaben der »Mosaik-Linken«

Johannes Schulten
Hans-Jürgen Urban (geb. 1961) ist Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der IG Metall und dort zuständig für Sozialpolitik, Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung

Keine Entlassung in der Krise« lautet aktuell das Hauptmotto der IG Metall. Tatsächlich blieben zwar bisher, trotz der Turbulenzen um Opel und Daimler, die Belegschaften großer Metallbetriebe weitgehend von Arbeitsplatzvernichtung verschont. Doch haben zugleich Zehntausende Leiharbeiter und Befristete ihren Job verloren. Ist die Gewerkschaft gescheitert?

Der Slogan »Keine Entlassung in der Krise« wendet sich vor allem gegen die drohenden Massenentlassungen. Sie sind infolge des Einbruchs der Produktion und der Aufträge zu befürchten. Bisher war unsere Strategie für viele Beschäftigungsgruppen erfolgreich. In den vergangenen anderthalb Jahren haben wir allerdings einen schleichenden Abbau von Beschäftigung erlebt – in der Metallbranche fielen allein etwa 150000 Stellen weg. Betroffen w...

Artikel-Länge: 12325 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.