Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.12.2009 / Titel / Seite 1

Polizei räumt Uni

Sebastian Thalheim
Einen traurigen Höhepunkt erlebte der seit dem 2. November laufende bundesweite Bildungsstreik am Mittwoch abend. Gegen 19 Uhr hatte die Polizei laut Bericht des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) das seit Montag von Studenten besetzte Casino auf dem Campus der Universität Frankfurt am Main räumen lassen. Dabei soll es zu Körperverletzungen gekommen sein.

Nach Angaben der Besetzer hatten am Mittwoch abend etwa 200 Studenten in dem Festsaal Probleme des Bildungssystems diskutiert. Ohne Ankündigung sei Universitätspräsident Werner Müller-Esterl erschienen und habe die Besetzer aufgefordert, das Gebäude zu verlassen, und im Falle einer Weigerung mit Räumung gedroht. Für ein inhaltliches Gespräch mit den Studenten habe er keinerlei Bereitschaft gezeigt. Zehn Minuten später drangen Polizeikräfte in den Festsaal ein und entfernten die Streikenden unter Einsatz von Schlagstöcken und Tritten aus dem Saal. Wie die Besetzer am Donnerstag berichteten, soll ...

Artikel-Länge: 3722 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €