Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.12.2009 / Ausland / Seite 7

Sozialist vor Wiederwahl

Am Sonntag wählt Bolivien seinen Präsidenten. Alles deutet darauf hin, daß Evo Morales im Amt bleibt

Benjamin Beutler
Vor der Präsidentschaftswahl an diesem Wochenende herrscht in Bolivien Zuversicht. »Wir erwarten einen eindeutigen Sieg mit einem Ergebnis von über 70 Prozent«, zeigte sich Jorge Silva, der Wahlkampfchef der Regierungspartei »Bewegung zum Sozialismus« (MAS), am Donnerstag optimistisch. In der Tat sprechen alle Umfragen dafür, daß Evo Morales Ayma bis 2015 im Palacio Quemado von La Paz amtieren wird. »Dies wäre ein überwältigender Triumph. Ein Präsident, der mit 54 Prozent an die Macht gewählt, in einem Amtsenthebungsreferendum mit 76,3 Prozent bestätigt wurde und nun mit über 70 Prozent wiedergewählt wird«, so Silva. Die rechtskonservativen Gegenkandidaten, der Militär und Expräfekt Reyes Villa (Forschrittsplan für Bolivien – Nationale Konverganz) wie auch der Multimillionär und Zementfabrikant Doria Medina (Nationale Einheit) würden durch die Wahl politisch ein für allemal »beerdigt« werden. Prominente Analysten wie Carlos Cordero und Iván Mendieta...

Artikel-Länge: 4828 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €