03.11.1999 / Thema / Seite 0

Waffenbrüderschaft mit Tradition

Wie die Türkei mit Hilfe der BRD ihre nationale Rüstungsindustrie aufbaute

Thomas Klein

Der Bundeskanzler und große Teile der SPD- Bundestagsfraktion zeigten sich zunächst erstaunt angesichts der teils heftigen Kritik an der Entscheidung, der Türkei einen Leopard-II-Kampfpanzer zu Testzwecken zur Verfügung zu stellen: Ob der Export von 1 000 dieser hochmodernen Kampfpanzer in einem Jahr folgt, so wird argumentiert, sei doch noch gar nicht beschlossen. Beim kleinen Koalitionspartner Bündnis 90/Die Grünen in Berlin überwiegen nach einem ersten Aufschrei mittlerweile die Bemühungen, sich einerseits deutlich von dem Beschluß abzusetzen. Andererseits soll das Thema zur inhaltlichen Profilierung gut sein. Und außerdem habe die Partei bis zur endgültigen Entscheidung in über einem Jahr, so einige Stimmen in den letzten Tagen, noch viel Zeit. Es bestehe somit die Möglichkeit, genug Druck auszuüben, um die im Bundessicherheitsrat mit Sitz und Stimme vertretenen Minister Rudolf Scharping und Werner Müller, und vor allem um den Bundeskanzler davon zu ü...

Artikel-Länge: 14482 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe