27.11.2009 / Thema / Seite 10

Dialektik mit doppeltem Boden

Der entkettete Knecht. Philosophische Perspektiven auf Brecht und Hacks und Hegel (Teil 2 und Schluß)

Dieter Kraft

Unter dem Motto »Gute Leute sind überall gut. Hacks und Brecht« fand am 6. und 7. November in Berlin die zweite wissenschaftliche Tagung zu Leben und Werk von Peter Hacks statt. Wir veröffentlichen im folgenden den Vortrag von Dr. Dieter Kraft, Theologe und verantwortlicher Redakteur der Halbjahresschrift Topos. Internationale Beiträge zur dialektischen Theorie. Dieser Text und die anderen Materialien der von der Peter-Hacks-Gesellschaft veranstalteten Tagung werden im kommenden Jahr im Aurora Verlag, Berlin, publiziert.

Daß Hacks der jungen DDR die alten Griechen einlädt, verdankt sich nicht einem Mangel an neuen Einfällen und auch nicht dem Parteiprotest gegen »Die Sorgen und die Macht« (1959–62, drei Fassungen) und »Moritz Tassow« (1961), sondern eben jener übergreifenden Ästhetik, die er mit Vorsatz in die neue Gesellschaft hineinholt. Und dafür hätte er eigentlich einen Hegel-Preis für sozialistische Kulturpolitik verdient.

Während Brecht eine...

Artikel-Länge: 14219 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe