Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
04.11.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

»Faktisch falsch« und »unfair zitiert«

Goldstones Antwort auf die Kongreßresolution

Der Resolutionsentwurf zur Verurteilung des Goldstone-Berichts wurde dem US-Kongreß von den vier Abgeordneten der Republikanischen Partei Ileana Ros-Lehtinen, Dan Burton, Gary Ackerman, Howard Bermanin am 23. Oktober vorgelegt. Sie verlangen, daß der US-Präsident und der US-Außenminister jeder Befürwortung oder weiterer Erörterung des Berichts »in multilateralen Foren« opponieren. Richard Goldstone nahm zu einigen der Vorwürfe im Resolutionsentwurf Stellung.

So wird dort behauptet, daß die Resolution des UN-Menschenrechtsrats zur Einsetzung der Goldstone-Kommission das Untersuchungsergebnis vorweggenommen habe, da die Kommission einseitig nur die Kriegsverbrechen Israels untersuchen sollte. Goldstone antwortet darauf: »Das war der Grund, warum ich und andere das ursprüngliche Mandat ablehnten – es gab nur eine Untersuchung nach Rechtsbrüchen Israels in Auftrag. Das Mandat, das dann erteilt und von mir akzeptiert wurde, mit dem wir arbeiteten und na...

Artikel-Länge: 4103 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €