Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.10.2009 / Inland / Seite 8

»Da schlägt der gesunde Menschenverstand durch«

Die zahlreichen Impfgegner durchschauen, daß die »Schweinegrippe« eine milde Erkrankung ist. Gespräch mit Wolfgang Becker-Brüser

Gitta Düperthal
Wolfgang Becker-Brüser ist Arzt, Apotheker und Herausgeber vom Arznei-Telegramm, einem unabhängigen Informationsdienst für Ärzte und Apotheker

Die Impfaktion gegen die sogenannte Schweinegrippe ist Anfang der Woche angelaufen. Wie haben Sie sich als von der Pharmaindustrie unabhängiger Informationsdienst damit befaßt?

Wir begleiten die Entwicklung dieser Impfung von Beginn an. Wir haben auch Nutzen und Schaden gegeneinander abgewogen – und sind zur Erkenntnis gekommen, daß letzterer überwiegen wird. Es gibt zwei Impfstoffe: Pandemrix vom Pharmakonzern GlaxoSmithKline wird konventionell auf Hühnereier gezogen und anschließend mit Wirkverstärkern versetzt. Diese Verstärker haben einen Nachteil: Sie forcieren nicht nur die erwünschten, sondern auch die unerwünschten Wirkungen; beispielsweise zu 90 Prozent Schmerzen an der Injektionsstelle, sehr häufig Kopf- und Gelenkschmerzen – zu 20 Prozent tritt Schüttelfrost auf. Der zweite Impfstoff, Celvapa...

Artikel-Länge: 4501 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €