Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.10.2009 / Ausland / Seite 7

Indigene fordern Land zurück

Paraguays Ureinwohner hoffen auf Unterstützung

Natalia Ruiz Díaz (IPS)
Seit 20 Jahren kämpfen die Ureinwohner der paraguayischen Siedlung Xákmok Kásek in der nordwestlichen Provinz Chaco um das Land ihrer Vorfahren. Jetzt wird ihr Fall wieder einmal vor dem Interamerikanischen Menschenrechtsgerichtshof (CIDH) im costaricanischen San José verhandelt. In Xákmok Kásek leben 65 Familien der Sanapaná unter erbärmlichen Bedingungen auf dem Land, das ihnen die Regierung zugewiesen hat. Ursprünglich war ihnen die Rückkehr auf das mehr als zehnmal so große Gebiet in der Provinz Presidente Hayes zugesagt worden, auf das sie seit Jahren Anspruch erheben. Als nichts geschah, wandten sie sich an die Interamerikanische Menschenrechtskommission, die den Fall Anfang Juli vor den CIDH brachte. Nach den Vorstellungen der Kommission soll das Tribunal die Regierung in Asunción zur Rückgabe der indigenen Territorien an die Sanapaná-Familien und zur Errichtung einer Schule und zu medizinischer Hilfe auffordern. Außerdem soll der paraguayische Sta...

Artikel-Länge: 4344 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €