14.10.2009 / Feuilleton / Seite 12

In der Werkhalle rumgetanzt

Leben und Sterben an der Küste: Auf dem 3. Filmfest Wismar ging es um die Pleite der Wadan-Werften

Uli Grunert
Bevor das 3. Filmfest Wismar am Freitag offiziell eröffnet wurde, tobten mehr als 450 Kinder über das Festivalgelände. Sie wurden in verschiedene Geheimnisse der Filmproduktion eingeweiht, lernten die Maske kennen, übten das Fotografieren, stellten kurze Trickfilme her oder versuchten sich im Synchronisationsstudio. Danach gab es Kuchen, der mit Pflaumen aus dem Garten der Veranstalter belegt war.

Zum ersten Mal hatte das Filmfest dann eine neue Reihe von Kinderfilmen im Programm, allen voran der skandinavische Trickfilm »Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus« (Voraufführung). Das Konzept ging auf. Festivalleiterin Sabine Matthiesen versprach: »Das Kinderfilmfest, das erstmals in Wismar stattfand, wird 2010 weiter optimiert werden.«

Im Abendprogramm ging es dann um das junge Pflänzchen Filmwirtschaft in Mecklenburg Vorpommern. Das Land hat neuerdings eine »wirtschaftliche Filmförderung«. Bis 2011 werden 1,6 Millionen Euro vergeben. Antragsteller müssen...



Artikel-Länge: 3808 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe