Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.10.2009 / Ausland / Seite 6

Drei Tore gegen die Putschisten

Honduras steht vor einer entscheidenden Woche

Wladek Flakin, Tegucigalpa
Fußball bewegt Lateinamerika, und so gab es in Honduras am Wochenende auf den ersten Blick eine kurze Auszeit im Kampf zwischen dem Regime der Putschisten und der Widerstandsbewegung. Das zentralamerikanische Land wurde vom Qualifikationsspiel zur Fußballweltmeisterschaft zwischen Honduras und den USA in Atem gehalten. Doch das Ergebnis (3:2 für die USA) ist auch eine Niederlage für die Putschisten, die das ganze Spiel als eine Propagandaveranstaltung für ihr Regime hochgezogen hatten. Der Unternehmer Rafael Ferrari, der zahllose Radio- und Fernsehsender sowie Fastfood-Ketten besitzt, ist nicht nur führender Funktionär des nationalen Fußballverbandes, sondern auch einer der wichtigsten Unterstützer des Staatsstreiches vom 28. Juni. So gab es während des Spiels massiv Werbung für die De-facto-Regierung und für die Wahlen, die sie am 29. November durchführen will.

Mit diesem sportlichen Zwischenspiel hat eine Woche begonnen, die entscheidende Bedeutung für...

Artikel-Länge: 3308 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €