Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.10.2009 / Ausland / Seite 6

Wegen Twitter ins Gefängnis?

Verhaftung im Hotelzimmer: Netzwerknutzung gegen Polizeieinsatz bei G-20-Gipfel in Pittsburgh soll strafbar sein

Philipp Schläger, New York
Zwei New Yorker sind die ersten politische Aktivisten, die wegen der Versendung von Kurznachrichten über Marschrouten der Polizei anläßlich einer Demonstration vor Gericht gestellt werden könnten. Gegenwärtig läuft das Ermittlungsverfahren gegen Elliot Madison und Michael Wallschlaeger im US-Bundesstaat Pennsylvania. Dort wurden der 41jährige Sozialarbeiter Madison und sein 46jähriger Freund während der Proteste gegen das Treffen der Gruppe der 20 größten Industrie- und Schwellenländer (G20) in Pittsburgh am 24. September festgenommen. Während des Gipfeltreffens ging die Polizei massiv mit Tränengas und Pfefferspray gegen rund 5000 Demonstranten vor. Es gab 190 Festnahmen. Madison und Wallschlaeger aber wurden in einem Hotelzimmer verhaftet. Der Vorwurf der Ermittler: Dort sollen sie mit Hilfe von Computern und Polizeifunkscannern über Twitter Angriffspläne von Polizeieinheiten und Ausweichrouten für Demonstranten verbreitet und so Festnahmen verhindert h...

Artikel-Länge: 3343 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €