Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
20.10.1999 / Thema / Seite 0

Geht es mit Mir zu Ende?

Glanz und Elend der russischen Raumstation

Horst Hoffmann

Noch ist es nicht endgültig entschieden, ob die einzig real existierende Raumstation der Welt, die russische Mir (Frieden), nach fast 14jährigem Betrieb ihre Arbeit beendet, obwohl sie durchaus noch funktionstüchtig ist. Doch die Chancen für eine Fortsetzung des Fluges stehen schlecht, fehlen doch die jährlichen Unterhaltskosten von etwa 200 Millionen Dollar. Eigentlich Peanuts, wenn man bedenkt, daß ein einzig hochgezüchteter Spionagesatellit das Mehrfache kostet.

Die drei Hauptgründe für dieses Dilemma sind: die Unfähigkeit der russischen Regierung, das national bedeutendste Raumfahrtprogramm finanziell und organisatorisch abzusichern; der Unwille der amerikanischen Administration, neben der im Aufbau befindlichen internationalen Raumstation ISS, bei der Washington das Sagen hat, noch eine andere zu dulden; das bisherige Unvermögen der Befürworter eines weiteren Betriebes von Mir, neue Geldquellen zu erschließen.

Dabei hat es seit der Bekanntgabe ...

Artikel-Länge: 15976 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €