Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
06.10.2009 / Inland / Seite 2

»Nach der Aussage werden sie ausgewiesen«

Aus dem Ausland stammende Zwangsprostituierte leben in Deutschland wie Menschen zweiter Klasse. Ein Gespräch mit Petra Wulf-Lengner

Mirko Knoche
Petra Wulf-Lengner leitet die Sozialberatung der Inneren Mission Bremen

Am Wochenende waren Sie zu einer Anhörung der Bremer Linksfraktion zu Menschenhandel und Zwangsprostitution eingeladen. Was wurde auf der Veranstaltung besprochen?

Zum einen ging es um den Status und die Rechtsansprüche der Frauen, die zur Prostitution gezwungen werden. Zum anderen diskutierten wir die mangelnde Ausstattung der Polizei und der Beratungsstellen. Es gibt trotz vielfältiger Ansätze noch zu wenig Streetwork, um Vertrauen aufzubauen. Auch die Polizei müßte mehr sensibilisiert werden. Wir werden die Opfer nicht finden, wenn wir sie nicht suchen.

Was müßte sich außerdem ändern, damit Zwangsprostitution wirksam bekämpft werden kann?

Noch viel zu sehr geht man in Deutschland bei der Strafverfolgung vom staatlichen Interesse aus statt von der Sicht der Opfer. Den meist ausländischen Frauen, die vor Gericht gegen Menschenhändler aussagen wollen, wird nur der absolute Mindeststan...

Artikel-Länge: 4608 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €