5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
29.09.2009 / Inland / Seite 8

»Das läßt für Rüsselsheim Schlimmes erahnen«

Die Stadt hat Berater der Bertelsmann-Stifung engagiert. Sie sollen Sparkonzepte erarbeiten. Ein Gespräch mit Gerhard Christ-Steinicke

Gitta Düperthal
Gerhard Christ-Steinicke ist stellvertretender Sprecher der ver.di-Vertrauensleute bei der Stadt Rüsselsheim

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, daß sich der Magistrat von Rüsselsheim von der Bertelsmann-Stiftung beraten läßt, wie er an Geld für die städtischen Finanzen kommen kann. Wen hat man denn da angeheuert?

Vier externe Berater – zwei von ihnen sind allerdings nachweislich Abteilungsleiter der Bertelsmann-Stiftung: Günter Tebbe und Carsten Große-Starmann. Die dritte Beraterin kennt man schon: Annette Fugmann-Heesing, ehemals hessische Finanzministerin unter Ministerpräsident Hans Eichel (SPD). Das Amt mußte sie wegen »Unregelmäßigkeiten« bei der hessischen Lottogesellschaft niederlegen. Später wurde sie vom damals Regierenden Bürgermeister Berlins, Eberhard Diepgen (CDU), zur Finanzsenatorin berufen. Sie war verantwortlich für den Verkauf der Berliner Strom- und Gaswerke, die Teilprivatisierung der Wasserbetriebe und der Wohnungsbaugesellschaft ...

Artikel-Länge: 4665 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €