Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.09.2009 / Ausland / Seite 6

Saakaschwili war’s

EU-Kommission weist Georgien die Schuld am August-Krieg 2008 zu

Knut Mellenthin
Die Kommission, die im vergangenen Jahr von der Europäischen Union eingesetzt wurde, um die Ursachen des Südossetien-Krieges zu untersuchen, wird voraussichtlich in der nächsten Woche ihren Bericht veröffentlichen. Nach der ursprünglichen Planung hätte die von der Schweizer Diplomatin Heidi Tagliavini geleitete Arbeitsgruppe ihre Schlußfolgerungen schon Ende Juli vorlegen sollen, also noch vor dem ersten Jahrestag des georgischen Überfalls am 7. August 2008. Mit der Begründung, es seien erst kürzlich neue Dokumente aufgetaucht, wurde der Abschlußbericht jedoch um zwei Monate verschoben.

Wie der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf Brüsseler EU-Diplomaten berichtet, gibt die Kommission Georgien die Schuld am Kriegsausbruch. Andererseits werde in dem noch unter Verschluß gehaltenen Report geurteilt, daß Rußland durch den massiven Einsatz seiner Truppen Verantwortung für die Eskalation des Krieges trage. Die EU hatte sich damals einseitig ...

Artikel-Länge: 3638 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €