Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
22.09.2009 / Ausland / Seite 6

Spurlos verschwunden

»Wo ist Jon?« 2000 Demonstranten fragen in Baiona nach dem Schicksal eines ETA-Mitglieds

Ingo Niebel
Die spanisch-französische Polizeiarbeit funktioniert bestens, wenn es darum geht, den baskischen Widerstand zu unterdrücken. Am Montag lieferte Paris den mutmaßlichen Chef des Militärapparates der Untergrundorganisation Euskadi Ta Askatasuna (ETA, Baskenland und Freiheit), Garikoitz Aspiazu, an Madrid aus. Das ist ein Novum: Bisher war es üblich, daß die französische Justiz ihre eigenen Ermittlungen abschließt. Das geschah diesmal nicht.

Am Samstag hatten die Polizeiapparate beider Länder kooperiert, um eine grenzübergreifende Demonstration in Donibane Lohizune (St. Jean de Luz) so klein wie möglich zu halten. »Wo ist Jon? Wir wollen die Wahrheit!« skandierten die Demonstranten, die es bis in die Hauptstadt der nordbaskischen Provinz Lapurdi (Labourd), die Teil des französischen Departements des Pyrénées Atlantiques ist, schafften. Die Polizeikontrollen beiderseits der spanisch-französischen Staatsgrenze führten zu kilometerlangen Staus.

Die etwa 2000 M...



Artikel-Länge: 3855 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €