Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.09.2009 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Zahltage in Portugal

Regierung von José Sócrates muß sich dem Urteil des Wählers stellen. Konservative wittern in der Krise ihre Chance zur Rückkehr an die Macht

Peter Steiniger
Portugals »Superwahljahr« geht seinem Höhepunkt entgegen. Am 27. September wird in dem iberischen Staat ein neues Parlament, die Versammlung der Republik, bestimmt. Zwei Wochen darauf folgen die Autarquias, landesweite Kommunalwahlen.

Für die seit 2005 alleinregierende Sozialistische Partei (PS) von Premier José Sócrates ist die Luft dünn geworden. Bei den Europawahlen im Juni erreichte sie (bei schwacher Wahlbeteiligung) gerade einmal 26,6 Prozent und fiel deutlich hinter die rechtsliberale PSD (Partido Social Democrata) zurück. Das Wahlziel einer eigenen Parlamentsmehrheit erscheint unerreichbar. Im Aufwind befindet sich die linke Opposition. Sowohl der plurale Linksblock (Bloco de Esquerda) als auch die Kommunisten (PCP) peilen zweistellige Ergebnisse an.

Auch wenn Sócrates die Schwäche der internationalen Konjunktur für die Erosion der PS-Wählerschaft verantwortlich macht und einen baldigen Aufschwung verkündet: Die Bilanz seiner Regierungszeit insg...



Artikel-Länge: 6437 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.