5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.09.2009 / Ausland / Seite 7

»Brauchbare« Vorschläge

Rußland begrüßt Irans Gesprächsangebot im Atomstreit. Für Washington ist es unzureichend. Treffen in Teheran jedoch nicht ausgeschlossen

Knut Mellenthin
Die russische Regierung hat positiv auf das iranische Vorschlagspaket reagiert, das Außenminister Manuchehr Mottaki am Mittwoch den Iran-Sechs – China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Rußland und USA – übergeben hatte. »Auf Grundlage einer kurzen Prüfung des Papiers ist mein Eindruck, daß Brauchbares darin steht«, sagte Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag auf einem Expertentreffen in Moskau. »Das Wichtigste ist, daß Iran zu einer umfassenden Diskussion über die Situation bereit ist und darüber, welche positive Rolle es im Irak, in Afghanistan und in der Region spielen kann.“

Lawrow widersprach zugleich dem Verlangen der USA und der EU nach verschärften Wirtschaftssanktionen: »Einige der zur Diskussion stehenden Strafmaßnahmen, einschließlich solcher, die Öl und Ölprodukte betreffen, sind kein Mechanismus, der Iran zur Zusammenarbeit zwingen könnte. Sie sind ein Schritt zu einer vollständigen Blockade, und ich glaube nicht...

Artikel-Länge: 3293 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €