jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
12.09.2009 / Ansichten / Seite 8

Defätismus

Berliner Protestnoten an NATO-Partner

Werner Pirker
Dem Machtwort der Bundeskanzlerin, sie verbitte sich (voreilige) ausländische Kritik an dem von einem deutschen Oberst befohlenen Luftangriff in Afghanistan, folgte ein diplomatischer Großangriff auf die Zentren der Kritik. Einem Bericht der Financial Times Deutschland zufolge sind die deutschen Botschafter in den NATO- und EU-Ländern mit Demarchen vorstellig geworden, in denen Merkels Kritikverbot in einem etwas höflicheren Tonfall wiedergegeben wird. In diesem Zusammenhang wurde auch bekannt, daß Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmid (CSU) Luxemburgs Botschafterin zu einem Gespräch in den Reichstag einbestellt hatte. Dabei ging es um die Äußerung des luxemburgischen Außenministers Asselborn hinsichtlich der Bedenkenlosigkeit, mit der heutzutage Bomben auf Menschen abgeladen werden.

Berlin fühlt sich in Stich gelassen. Jahrelang sei man von den Verbündeten dafür gescholten worden, sich die angenehme Aufgabe friedlicher Aufbauhilfe ausgesucht und ...

Artikel-Länge: 3071 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €