Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
11.09.2009 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Paris erhebt Umweltsteuer

Franzosen zahlen künftig 17 Euro Steuer pro Tonne Kohlendioxid. Strom wird ausgenommen

Damit die französischen Haushalte und Unternehmen auf Dauer weniger Treibhausgase verursachen, erhebt die Regierung ab nächstem Jahr eine Klimasteuer in Höhe von 17 Euro pro Tonne Kohlendioxidausstoß. Dies bedeute, daß Heizöl und Diesel um 4,5 Cent pro Liter teurer würden und der Sprit um vier Cent, sagte Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy am Donnerstag in Culoz im Landesinneren. Die neue Steuer solle an anderer Stelle »ausgeglichen« werden: durch eine Minderung der Einkommensteuer beziehungsweise einen »grünen Scheck« für diejenigen Haushalte, die keine Einkommensteuer zahlen. Sie werde nicht dazu führen, daß die Abgaben insgesamt anstiegen, betont...

Artikel-Länge: 2073 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €