Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
03.09.2009 / Ansichten / Seite 8

Korruptes System

Kliniken zahlen Schmiergeld

Rainer Balcerowiak
Bei der Zementindustrie mag es noch ein bißcher härter zugehen, doch das Gesundheitswesen gehört mittlerweile zu den korruptesten Wirtschaftssektoren in Deutschland. Mit dieser Einschätzung steht Transparency International sicherlich nicht alleine; die aktuellen Meldungen über ein weitverbreitetes »Kopfgeldsystem« bei der Überweisung von Patienten in die stationäre Klinikversorgung sind ein weiterer Mosaikstein.

Statt der sonst üblichen Dementis und Bagatellisierungsversuche reagierten die ertappten Lobbyverbände diesmal mit gegenseitigen Schuldzuweisungen. Unbestritten ist, daß es in einigen Regionen und Fachrichtungen mittlerweile gängige Praxis ist, Ärzten das bis zu Zwanzigfache eines Quartals­honorars zu zahlen, wenn sie – vorzugsweise für leichte Fälle – eine Überweisung in eine bestimmte Klinik vornehmen. Dabei entsteht eine klassische »win-win«-Situa­tion: Der niedergelassene Arzt kann sich ebenso über ein erkleckliches Zubrot freuen ...

Artikel-Länge: 3234 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €