Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
25.08.2009 / Ausland / Seite 6

Aus für »Hölle Nr. 5«

Türkische Regierung kündigt Schließung von berüchtigtem Foltergefängnis an

Nick Brauns
Das berüchtigte Militärgefängnis Nr.5 in der kurdischen Metropole Diyarbakir im Südosten der Türkei soll geschlossen werden. Das kündigte die türkische Regierung am Wochenende an. Als »Hölle Nr. 5« erlangte das damals noch am Stadtrand gelegene rote Gebäude nach dem türkischen Militärputsch vom 12. September 1980 traurige Berühmtheit. Zahlreiche kurdische und linke Regimegegner waren dort inhaftiert. »Um der Folter nicht zu erliegen, kapitulierten die Gefangenen«, berichtete der ehemalige Bürgermeister von Diyarbakir, Mehdi Zana, über seine Haftzeit. »So wurden sie gezwungen zu rufen: ›Ich bin stolz ein Türke zu sein.‹«

Durch Selbstverbrennungen und Todesfasten als letzte Mittel gegen diese verlangte Unterwerfung ließen Mazlum Dogan und andere Führungskader der Arbeiterpartei Kurdistans PKK 1982 ihr Leben. »Das Gefängnis von Diyarbakir, das mit Folter assoziiert wird, ist einer der Gründe für die Existenz der PKK«, erklärte jetzt der Vorsit...

Artikel-Länge: 3761 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €