Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.08.2009 / Ansichten / Seite 8

Heimat Europa

Merkel beim Vertriebenentreffen

Werner Pirker
Es wäre nicht mit rechten Dingen zugegangen, hätte Bundeskanzlerin Angela Merkel im Wahlkampf darauf verzichtet, um die Gunst der »Heimatvertriebenen« zu werben. Am alljährlichen »Tag der Heimat« – etwas mehr als eine Woche vor dem 1. September, dem Jahrestag des Beginns des von den deutschen Faschisten entfesselten Zweiten Welkrieges – bot sich reichlich Gelegenheit, die Verbundenheit der Unionsparteien mit ihrem revanchistischen Anhang zu bekräftigen. Die Kanzlerin hatte freilich auch auf polnische Befindlichkeiten Rücksicht zu nehmen. Denn jenseits von Oder und Neiße wird die »Heimatverbundenheit« der Nachkommen deutscher Siedler, die sich im Verlauf der Kriegshandlungen zur Befreiung Europas vom Hitler-Faschismus zur Flucht gezwungen sahen, als das Fortbestehen deutscher Gebietsforderungen wahrgenommen. Daß die Vorsitzende des »Bundes der Vertriebenen«, Erika Steinbach 1991, im Bundestag gegen die Anerkennung der Oder-Neiße-Linie als deuts...

Artikel-Länge: 3248 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.