13.08.2009 / Thema / Seite 10

Beschwiegenes Morden

Hintergrund. Vor drei Monaten endeten in Sri Lanka die militärischen Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und den tamilischen »Befreiungstigern«. Von Frieden ist der Inselstaat jedoch weit entfernt

Rainer Werning
Läge die frühere britische Kolonie Ceylon, die sich nach der Unabhängigkeit (1948) im Jahre 1972 in Sri Lanka umbenannte, in der Balearen-Inselgruppe, hätten die dortigen innenpolitischen Entwicklungen seit Jahresbeginn einen beispiellosen Aufschrei und heftige Proteststürme ausgelöst. Statt dessen herrschte auf internationaler Ebene und in den Mainstream-Medien beklemmende Stille, als die Regierung der »Perle im (Indischen) Ozean«, wie Sri Lanka gern bezeichnet wird, zum letzten Gefecht gegen die ihr verhaßte »Terrororganisation« der Befreiungs­tiger von Tamil Eelam (Liberation Tigers of Tamil Eeelam, LTTE) aufrief. Vor drei Monaten, am 19. Mai, erklärten die Streitkräfte und die Regierung Sri Lankas schließlich den vollständigen Sieg, nachdem Wochen zuvor die LTTE ihre wichtigsten Stützpunkte im Nordosten der Insel räumen mußten. Eine der weltweit bestorganisierten Rebellenbewegungen, die sogar über eine rudimentäre Marine und Luftwaffe verfügte und den...

Artikel-Länge: 22173 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe