Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
13.08.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Der Bundesminister kam nur bis Máleme

Massaker der Wehrmacht auf Kreta: Vor 65 Jahren vernichteten die Nazis das Dorf Anogeia. Den jährlichen Gedenkfeiern entziehen sich Vertreter der BRD bis heute. Reportage

Frank Schumann
Den gepflegtesten Rasen gibt es unweit von Chánia. Man versinkt darin wie in einem Teppich. Das Gras auf dem Rest der Insel Kreta ist verbrannt. Wie die Erde, die man seinerzeit zurückließ. Der grüne, kühle Rasen befindet sich auf einem Anhang, von dem der Blick aufs blaue Meer fällt. Er deckt die Gebeine von annähernd 5000 Soldaten, kaum einer älter als 25 Jahre, als er auf oder vor der Insel sein Leben verlor. Die meisten der an die 30000 Wehrmachtsoldaten hingegen, die den fixen Flugzeugträger im östlichen Mittelmeer eroberten, um den Nachschub für Rommels Nordafrikatruppen zu sichern, überlebten. Wie etwa der Exboxweltmeister Max Schmeling, der beim Absprung der ersten Welle der Luftlandetruppen am 21./22. Mai 1941 sich so schwer verletzte, daß für ihn die Sache erledigt war.

Die Anlage von Máleme, inmitten von Oliven- und Weinplantagen gelegen, ist in einem äußerst gepflegten Zustand. Deutschland läßt sich auch seine toten Soldaten einiges kosten. U...

Artikel-Länge: 8924 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €