Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
12.08.2009 / Inland / Seite 8

»Es geht darum, Willkür von Behörden zu verhindern«

Keiner muß allein zum Amt – aber Begleitpersonen werden dort nicht immer gerne gesehen. Gespräch mit Herbert Schübel

Claudia Wangerin
Herbert Schübel ist stellvertretender Sprecher der Partei Die Linke in Troisdorf bei Bonn

Aufgrund welcher Vorfälle haben Sie sich zu einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen einen Teamleiter der ARGE in Troisdorf entschieden?

Die »Hartz-IV-Selbsthilfegruppe«, in der ich aktiv bin, bietet unter anderem Begleitung bei Behördengängen an. Das soll den Betroffenen die Angst nehmen, aber auch Behördenwillkür und Flüchtigkeitsfehler zu ihren Ungunsten verhindern, wenn sie ihre Rechte nicht kennen. Das ist kein Generalverdacht gegen die Mitarbeiter der ARGE, die sich in manchen Fällen selbst nicht auskennen, vielleicht auch unzureichend geschult sind. Sie sind ja selbst zum Großteil nur befristet eingestellt und stehen unter Druck. Da muß ein Fehler, den wir nachweisen können, kein böser Wille gewesen sein.

Allerdings zeigte der Teamleiter wenig Interesse, die Situation zu verbessern. Er hat sich im Gegenteil ziemlich auf uns eingeschossen. Berechtigte und sachlic...


Artikel-Länge: 4434 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €