Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.07.2009 / Ausland / Seite 2

»Wir haben die kulturelle Schlacht verloren«

Italiens Linke hat durch eigene Fehler in den ärmeren Schichten Einfluß eingebüßt. Ein Gespräch mit Vittorio Agnoletto

Raoul Rigault
Vittorio Agnoletto war während der Anti-G-8-Proteste im Juli 2001 Sprecher des »Genoa Social Forum« und von 2004 bis 2009 Europaabgeordneter von Rifondazione Comunista

Wenige Tage vor dem jüngsten G-8-Gipfel in Aquila gab es in Italien eine landesweite Festnahmewelle gegen Aktivisten der Antiglobalisierungsbewegung. Kurz darauf wurden alle 21 Verhafteten auf richterliche Anordnung hin gegen Auflagen auf freien Fuß gesetzt. Was bedeutet das?

Das ist nichts anderes als die Bestätigung dafür, daß diese Verhaftungen eine zeitlich genau geplante Operation waren und daß es sich im wesentlichen um präventive Festnahmen handelte. Ziel war die Einschüchterung der gesamten Bewegung kurz vor den Protesten gegen das G-8-Treffen.

Es ist jetzt acht Jahre her, daß die sogenannten Ordnungskräfte brutal gegen die Globalisierungsgegner vorgingen, die gegen das G-8-Treffen in Genua protestierten …

Betrachtet man die politische Entwicklung seit damals, dann muß man sa...

Artikel-Länge: 4202 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.