Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.07.2009 / Inland / Seite 4

Kritik an Gutachteritis

Opel-Gesamtbetriebsratschef Franz: Vom Wirtschaftsministerium in Auftrag gegebene Studie soll Autobauer in Insolvenz treiben. Widerstand gegen Finanzinvestor RHJ

Herbert Wulff
Opel-Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz und Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) liegen weiter im Clinch. Mit heftiger Kritik reagierte Franz am Wochenende auf ein vom Ministerium in Auftrag gegebenes Gutachten, das alle vorliegenden Angebote zur Übernahme des angeschlagenen Autobauers negativ bewertet.

»Hier liegt der Verdacht nahe, daß man mit deutschen Steuergeldern Gutachteritis betreibt, um Opel bewußt in die Insolvenz zu treiben«, wird Franz am Samstag von Nachrichtenagenturen zitiert. Der Beschäftigtenvertreter reagierte damit auf ein im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums erstelltes Gutachten der Investmentbank Lazard. Wie verschiedene Zeitungen berichteten, stellen die Autoren der vierseitigen Studie fest, daß mit den vorliegenden Konzepten die erforderliche Größe für einen eigenständigen Autohersteller »kaum erreichbar« ist. Das »streng vertrauliche« Papier diene dem Opel-Team der Bundesregierung als Basis für ihre V...

Artikel-Länge: 3495 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €