Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.07.2009 / Inland / Seite 5

Regelmäßig ungewartet

Neue Vorwürfe gegen Geschäftsführung der Berliner S-Bahn: Fahrläßigkeit bei ­Sicherheitsüberprüfungen als Normalzustand. Ermittlungen ausgeweitet

Die Berliner Staatsanwaltschaft will die Ermittlungen gegen den früheren S-Bahn-Chef Tobias Heinemann und gegen weitere Topmanager des Unternehmens ausweiten. Hintergrund ist die jetzt bekannt gewordene Praxis bei der Bahn-Tochter, Wartungsfristen für ihre Fahrzeuge regelmäßig zu überschreiten und beschädigte Waggons ohne Reparatur weiter einzusetzen, wie die Berliner Morgenpost (Sonntagausgabe) berichtet. Die neuen Hinweise würden im Rahmen der bereits laufenden Ermittlungen gegen ehemalige Geschäftsführer der S-Bahn GmbH sorgfältig untersucht, sagte Justizsprecherin Simone Herbeth der Zeitung. Seit Anfang Juli wird gegen die vier früheren Geschäftsführer der S-Bahn wegen des Verdachts der Gefährdung des Bahnverkehrs ermittelt. Ihnen wird vorgeworfen, »als für die Sicherhe...

Artikel-Länge: 2443 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.