Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.07.2009 / Feminismus / Seite 15

Klischeeproduktion am Fließband

In arabischen Soaps sind Frauen entweder hilflos und schwach oder bösartig

Suad Hamidi, IPS
Mit Beginn des Fastenmonats Ramadan im August werden die Einschaltquoten der arabischen TV-Sender in Höhe schießen. Viele Muslime vertreiben sich die Wartezeit bis zur ersten Mahlzeit des Tages nach Sonnenuntergang mit Seifenopern. Doch Medienkritikern und Frauenrechtlern stehen die Haare zu Berge, wenn sie an die Klischees über Frauen denken, die in den Serien verbreitet werden.

Dabei sei mit etwas gutem Willen eine Balance zwischen dem Publikumsgeschmack, der den Stereotypen der gierigen und bösartigen oder schwachen und ges...

Artikel-Länge: 1691 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €