Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
20.07.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Israels »nuklearer Falke«

Regierungsberater Uzi Arad nennt Atomschlag eine »Weltverbesserung«

Rainer Rupp
Der frühere Mossad-Agent Dr. Uzi Arad gilt als einer der einflußreichsten außenpolitischen Berater Israels und einer der mächtigsten Männer der rechten Regierung in Tel Aviv. Zur Zeit firmiert er als nationaler Sicherheitsberater von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Als anerkannter Experte für Nuklearkriegsführung ist Arad für Israels Angriffsvorbereitungen gegen Iran »zuständig«. In der israelischen Tageszeitung Haaretz wurde Arad kürzlich ein leicht reizbarer und aufbrausender Befürworter »nackter Gewalt« genannt. Der derart Charakterisierte bestritt dies nicht, er fügte im Interview lediglich hinzu, daß er seine »Nackte-Gewalt-Energien am liebsten gegen die Gogim«, die Nichtjuden, richte.

Arads Neigung muß mit seinem lebenslangen Studium der Durchführbarkeit von Atomkriegen zusammenhängen. Unter Verweis auf Auschwitz macht er jedenfalls klar, er würde nicht zögern, Kernwaffen einzusetzen, wenn Israel bedroht wird. Einen solchen Atomschlag bezeich...

Artikel-Länge: 3618 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €