Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
03.07.2009 / Feuilleton / Seite 13

Mehr Benzin, bitte

Jungsspäße, Kassengift und Aufregung: Das Edinburgh Filmfestival 2009

Tom Dorow
Das Edinburgh Film Festival (17.–28. Juni) ist ein britisches Äquivalent zum Filmfestival in Hof. Kein A-Festival mit großen Premieren, sondern vor allem eine publikumsfreundliche Branchenschau des einheimischen Kinos. Es laufen weniger Arthouse-Filme als auf der Berlinale, mehr Pop- und Genrekino, aber alles ist irgendwie doch künstlerisch geadelt. Selbst ein dumpfbackiger Jungsspaß wie Shane Meadows’ »Le Donk and Scor-say-zee«. An dieser Fake-Doku über einen Rapper, der es ins Vorprogramm der Arctic Monkeys schafft, sind einige offizielle Helden des britischen Arthouse-Kinos beteiligt, die sich seit »This is England« und »Somers Town«. so ziemlich alles erlauben können.

Ursprünglich hatte Meadows auf dem Festival ein britisches Dogma verkünden wollen: Dreht Filme in fünf Tagen, billig und schnell. Aber er arbeitetet nun doch bereits wieder an teuren Hochglanzproduktionen.

Als beste britische Produktion wurde der Sci-Fi-Film »Moon« von Dunc...



Artikel-Länge: 4638 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €