Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
17.06.2009 / Abgeschrieben / Seite 8

»Referendum gegen betrügerisches Regime«

* Das Zentralkomitee der kommunistischen Tudeh-Partei schätzt die Präsidentschaftswahl im Iran als »Referendum gegen das rückwärtsgewandte und betrügerische Regime« ein:

(…) Millionen von Iranern standen in langen Schlangen mit grünen Fahnen in der Hand als Zeichen des Protests gegen die bankrotte, despotische Rolle des Geistigen Führers und seiner Gesellen. Das hat das verlogene Regime so sehr erschüttert, daß seine Führer aus Furcht vor der Wiederholung eines 2. Khordad (der Wahl Khatamis 1997) ihren Repressionskräften in den großen Städten den Befehl gegeben haben, den Willen der Mehrheit durch einen quasi-militärischen Staatsstreich zu brechen. Die Angriffe der Sicherheitskräfte gegen Tausende von jungen Leuten, die in den Straßen gegen die Scharade des Regimes protestieren, und die erzwungene Schließung von Mussawis Kampagnenzentrum in Kombination mit der Drohung der Revolutionsgarden, jeden Protest zu unterdrücken, sind allesamt Zeichen für ...

Artikel-Länge: 4211 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €