Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.06.2009 / Kapital & Arbeit / Seite 9

»Grünes« Gift

Brasilien: Ethanolboom sorgt für Naturzerstörung, Lebensmittelverknappung und steigende Bodenpreise. Schwerste Arbeitsbedingungen auf Zuckerrohrplantagen

Andreas Knobloch, São Paulo
Wenn es um Ethanol geht, wird selbst Brasiliens Präsident Luiz Inácio »Lula« da Silva euphorisch. Der erneuerbare ­Energieträger gilt als einer der Schlüssel für Brasiliens zukünftige wirtschaftliche Entwicklung. Die Ethanolproduktion boomt, und die Aussichten werden von Regierung und Zuckerrohrindustrie in rosaroten Farben ausgemalt. Die Stimmung konnte daher kaum besser sein auf dem zweiten »Ethanol-Gipfel«, der in der vergangenen Woche in São Paulo stattfand. Rund 130 Wissenschaftler, Unternehmer, Regierungsvertreter und Prominente wie der frühere US-Präsident William Clinton waren in der Wirtschaftsmetropole zusammengekommen, um die Zukunft des Agrokraftstoffes als Alternative zum Erdöl, neue Technologien, Umweltschutz und das Problem der Konkurrenz von Lebensmittel- und Ethanolproduktion zu diskutieren.

In einer Videobotschaft befürwortete Lula einmal mehr Ethanol als erneuerbare und »saubere« Energiequelle, die helfe, die Gasemissionen zu reduziere...

Artikel-Länge: 5227 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €