Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
04.06.2009 / Ausland / Seite 6

Gerüchte und Fakten

Früherer CIA-Agent und Terrorist Posada Carriles plante Attentat auf Chávez und Morales

André Scheer
Nachdem er mehrere Tage lang nicht in der Öffentlichkeit zu sehen war, hat Venezuelas Präsident Hugo Chávez am Dienstag in Ciudad Caribia im Bundesstaat Vargas eine Baustelle für neue Wohnungen besucht. Weil die ursprünglich auf vier Tage angesetzte Sonderausgabe seiner wöchentlichen Fernsehsendung »Aló, Presidente« nach zwei Tagen »aus technischen Gründen« abgesagt worden war und Chávez am Montag auch nicht an der Amtseinführung des neuen Präsidenten von El Salvador, Mauricio Funes, teilgenommen hatte, waren im Land Gerüchte über eine Erkrankung des Staatschefs aufgekommen. »Ich freue mich, daß sogar die Oppositionellen mich schon nach zwei, drei Tagen vermissen«, scherzte Chávez.

Ernster hat der venezolanische Präsident hingegen Hinweise auf ein geplantes Attentat gegen ihn und seinen bolivianischen Amtskollegen Evo Morales genommen. Da die Präsidentenmaschine derzeit repariert wird, habe auf dem internationalen Flughafen von Maiquetia eine Maschine de...

Artikel-Länge: 3643 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €