Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.05.2009 / Geschichte / Seite 15

Freies Palästina

PLO fordert 1964: arabische Einheit und einen Staat für die eigenen Landsleute

Knut Mellenthin
Vor 45 Jahren wurde im arabischen Teil Jerusalems die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) ins Leben gerufen. Das genaue Gründungsdatum wird unterschiedlich angegeben: Vom 28. Mai 1964 bis zum 2. Juni ist alles drin. Das hängt damit zusammen, daß die PLO im Laufe eines Kongresses gegründet wurde, der in diesem Zeitraum stattfand. Die Charta der Organisation wurde am 28. Mai verabschiedet; ihre spätere Form erhielt sie aber erst im Juli 1968.

Die PLO war zunächst weitgehend ein Geschöpf des panarabischen Nationalismus, der damals vor allem durch die charismatische Figur des ägyptischen Präsidenten Gamal Abdel Nasser repräsentiert wurde. Die Entscheidung zur Gründung der Organisation fiel im Januar 1964 auf einem Gipfeltreffen der Arabischen Liga in Kairo. Gleichzeitig wurde beschlossen, die Schaffung einer palästinensischen »Einheit« (entity) zu unterstützen. Das Wort »Staat« wurde bewußt vermieden und kam auch in der PLO-Charter nicht vor.

Zwar...



Artikel-Länge: 9638 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €