75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Januar 2022, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
23.05.2009 / Geschichte / Seite 15

Jüdische Partisanen

Moshe Beirachs Bericht über antifaschistischen Widerstand in Belarus

Hans G Helms
Moshe Beirach, der Erzähler dieses Berichts vom Widerstandskampf jüdischer Partisanen gegen Wehrmacht, SS und lokale antisemitische Soldateska, stammte aus dem Städtchen Pabianice unweit der polnischen Textilmetropole Lodz. Nach dem Überfall auf Polen zog er mit seiner Familie und Freunden nach Lodz. Dort mußte er Zwangsarbeit leisten und wurde mißhandelt. Ende 1939 floh Beirach mit einigen Freunden in das von der Sowjetunion okkupierte Gebiet. Sie gelangten in die belorussische Provinzstadt Lida, halben Wegs zwischen Grodno und Wilna. In der Synagoge fanden sie Unterkunft und am Bahnhof Arbeit.

Im Januar 1940 siedelte Moshe in den südwestlich von Lida gelegenen Ort Žaludok über, wo er seine Genossin und spätere Frau Pesia Levit kennenlernte. Fünf Tage nach dem Einmarsch der Wehrmacht in die Sowjet­union hatte diese Žaludok besetzt, terrorisierte die Bevölkerung, brannte Häuser nieder, in denen sie Kommunisten oder deren Sympathisanten vermutet...

Artikel-Länge: 8324 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €