19.05.2009 / Ausland / Seite 7

LTTE-Chef getötet

Fluchtfahrzeug von der Armee unter Feuer genommen. Eine Ära des tamilischen Widerstands ist zu Ende

Hilmar König, Neu-Delhi
Das »Herz und die Seele des tamilischen Befreiungskampfes«, wie viele Angehörige der tamilischen Minderheit in Sri Lanka den 54 Jahre alten Velupillai Prabhakaran nannten, wurde am Montag laut Angaben der Militärführung auf der Flucht erschossen. Ein kleiner Fahrzeugkonvoi, der die Kriegszone bei Velamullivaikal verlassen wollte, kam unter Beschuß eines Spezialkommandos der srilankischen Armee. Angeblich geriet das Fahrzeug, in dem der Chef der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) saß, in Brand. Er soll sich in Begleitung des Leiters des Geheimdienstes Pottu Amman und des Kommandeurs der See-Tiger Soosoi befunden haben. Alle Fahrzeuginsassen kamen ums Leben.

Rajapakse am Ziel

Zuvor hatte die Armee mitgeteilt, in der Kriegszone die Leichen von etlichen Rebellenführern gefunden zu haben. Darunter befand sich Prabhakarans ältester Sohn Charles Anthony, der im Verlauf der Kämpfe im Norden zuvor schon erheblich verwundet worden war. Auch der Chef der politis...

Artikel-Länge: 4987 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe