Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
19.05.2009 / Ansichten / Seite 8

Porsche-Türsteher des Tages: Uwe Hück

Der Streit zwischen Volkswagen und Porsche scheint zu eskalieren. Und wieder wird auch die Belegschaft benutzt, um die machtpolitischen Winkelzüge der Multimillionäre zu befördern. Als williger Helfer erweist sich dabei erneut Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück. Der sorgte am Montag dafür, daß Tausende Beschäftigte des Unternehmens zu einer Protestkundgebung vor dem Gebäude aufliefen, in dem der Aufsichtsrat des Sportwagenherstellers tagte.

Zielscheibe des Unmuts war Ferdinand Piëch, in Personalunion Großaktionär bei Porsche und Aufsichtsratschef von VW. Der Mann, dem niemand besondere Liebenswürdigkeit bescheinigt, und der zu den härtesten Konzernlenker...

Artikel-Länge: 2077 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €