Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
15.05.2009 / Ausland / Seite 1

Obama hält Folterbilder unter Verschluß

US-Präsident: Fotos könnten »antiamerikanische Stimmung schüren«. Menschenrechtsgruppen protestieren

Trotz Protesten von Menschenrechtsorganisationen will US-Präsident Barack Obama Fotos von gefolterten Häftlingen im Irak und in Afghanistan nun doch nicht veröffentlichen. Die Bilder könnten US-Soldaten in Gefahr bringen und »antiamerikanische Stimmungen schüren«, sagte Obama am Mittwoch (Ortszeit) in Washington. Die US-Regierung hatte im April zunächst zugestimmt, die Fotos herauszugeben, die das Quälen von Häftlingen in US-Gefängnissen während der Regierungszeit von Obamas Amtsvorgänger George W. Bush zeigen. Sie reagierte damit auf einen seit 2003 andauernden juristische Streit mit der Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU). Die Bilder wurden bereits in...

Artikel-Länge: 2155 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €