75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
13.05.2009 / Inland / Seite 4

Der globale Blick

Internationale Arbeitsorganisation legt Bericht über Zwangsarbeit vor. »Workfare« und »aktivierende Arbeitsmarktpolitik« sind darin kein Thema

Jörn Boewe
Auf die Summe von 21 Milliarden US-Dollar schätzt die Internationale Arbeitsorganisation ILO den Verlust, der Opfern von Zwangsarbeit weltweit jährlich durch entgangene Löhne und gezahlte Anwerbegebühren entsteht. Insgesamt sind laut ILO weltweit 12,3 Millionen Menschen betroffen, 2,4 Millionen von ihnen seien durch Menschenhandel in diese Situation gekommen. Der »geschätzte illegale Gewinn« aus Zwangsarbeit belaufe sich auf »rund 32 Milliarden Dollar pro Jahr«, erklärte ILO-Expertin Undine Gröger bei der Vorstellung des Berichts »Die Kosten des Zwangs« am Dienstag in Berlin.

Besonders verbreitet sind derartige Verhältnisse den Angaben zufolge in Asien, gefolgt von Lateinamerika. Zwangsarbeit ist aber laut ILO kein reines Drittweltproblem. Zwar sind nach ihren Schätzungen in den hochindustrialisierten Ökonomien »nur« rund 300000 Menschen davon betroffen. Gleichwohl merkt der Bericht mit Blick auf Europa kritisch an: »Der Menschenhandel zur Ausbeutung der...

Artikel-Länge: 4107 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €