Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
06.05.2009 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Beschränkte Haftung

Wohin mit dem Klimakiller Kohlendioxid? In die Erde oder unters Meer? Stromkonzerne wollen erneut Risiken ihrer Technik sozialisieren

Wolfgang Pomrehn
Glaubt man Vattenfall, RWE und den anderen großen Stromkonzernen, dann ist ihnen die Quadratur des Kreises gelungen. Demnach können sie weiter ihre Kohlekraftwerke laufen lassen, die für über ein Drittel der hiesigen Treibhausgasemissionen verantwortlich sind, und dennoch das Klima schützen. Man brauche nur den Übeltäter Kohlendioxid (CO2 ) im Kraftwerk abzuscheiden und ihn im Untergrund oder am Boden der Ozeane abzulagern. Die Sache hat allerdings mehrere Haken: Die Technik existiert bisher nur in der Theorie. Sie wird nicht in alte Anlagen eingebaut werden können. Die Sicherheit etwaiger Lagerstätten ist bisher unbewiesen und im Falle der Entsorgung im Ozean höchst fraglich. Zudem wird das Ganze eine kostspielige und auch energieaufwendige Angelegenheit. Selbst Fachleute der Stromerzeuger geben zu, daß Abscheidung, Verflüssigung, Transport und Einlagerung des CO2 den effektiven Wirkungsgrad der Kohlekraftwerke um rund zehn Prozent vermindern würde. Selb...

Artikel-Länge: 5558 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €