Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.04.2009 / Inland / Seite 4

Kochs späte Rache

Studierende in Hessen fürchten um ihre Mitbestimmung. Neues Hochschulgesetz soll Asten nach Protesten gegen Studiengebühren in ihren Rechten beschneiden

Ralf Wurzbacher
Plant Roland Koch (CDU) die Abwicklung der verfaßten Studierendenschaft in Hessen? Entsprechende Befürchtungen gibt es unter Studierendenvertretern auf Landes- und Bundesebene. Sie alle berufen sich auf nicht näher konkretisierte »Informationen«, wonach die konservativ-liberale Landesregierung auf dem Wege der Novellierung des Hochschulgesetzes das Vorhaben verfolgt, die studentischen Organisationsstrukturen an den Hochschulen nach dem Vorbild Bayerns und Baden-Württembergs zu zerschlagen. Mit der Vorlage des in Arbeit befindlichen Gesetzentwurfs wird Anfang September gerechnet.

Bei Studierenden geht die Sorge um, die Regierung könnte von neuem allgemeine Studiengebühren durchsetzen wollen und ziele deshalb vorab auf eine Schwächung des Widerstands an den Hochschulen. Das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst bestreitet die Vorwürfe. »An den Gerüchten ist aber auch gar nichts dran«, beteuerte Pressereferent Ralf Breyer am Mittwoch gegenüber ju...

Artikel-Länge: 3888 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €