Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
27.04.2009 / Sport / Seite 16

Blutgrätsche

Die Wahrheit über den 29. Spieltag

Klaus Bittermann
Er wäre ein so schöner Schwiegersohn gewesen, der smarte Herr Klinsmann mit dem Sunnyboylächeln, aber dann entpuppte er sich in der Welt des Bayernfußballs, in der nur Punkte und Titel zählen, als Versager. Irgendwie hatte ich Mitleid mit Uli Hoeneß (Foto vor dem Spiel), als er zusammengesunken auf der Bank saß, den Blick tief in den Boden gebohrt, während Ribery – nach dem Frustfoul vom Platz gestellt – an ihm vorbeilief und mit seinem Abgang auch Hoeneß‘ letzter Traum von der Meisterschaft geplatzt war. Und das ausgerechnet gegen Schalke, die bislang als zuverlässige Punktelieferanten nach München gekommen waren.

Schalkes Keeper Manuel Neuer imitierte sogar Kahn und kämpfte nach Abpfiff mit der Eckfahne, aber es gab keinen Meistertitel zu feiern, sondern nur einen mageren 1:0-Erfolg. Diese symbolische Handlung machte Neuer nicht sympathisch und zeigt nur, daß es im Fußball einige Spieler gibt, die im normalen Leben als Sonderlinge abg...

Artikel-Länge: 3849 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €