Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
25.04.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Daten und Fakten

Religionsunterricht in der Hauptstadt

Im Westteil Berlins ist der Religionsunterricht bereits seit 1948 ein Wahlfach, also freiwillig. In Ostberlin wird er seit Anfang der 90er Jahre angeboten. Anders, als von der Initiative »Pro Reli« suggeriert, hat sich am Status des Religionsunterrichts mit der 2006 beschlossenen Einführung des für alle Schüler der Klassen 7 bis 10 verpflichtenden Wertefachs nichts geändert. Er ist weiter Wahlfach, dessen Erteilung wie bisher zu 90 Prozent vom Staat finanziert wird. Anders als von »Pro Reli« behauptet, ist seither auch der Anteil der Schüler, die am Religionsunterricht teilnehmen, nicht wesentlich zurückgegangen. Nach Angaben der Initiative »Pro Ethik« besuchen ihn derzeit 25 Prozent der Schüler – und damit nur ein bis drei Prozent weniger als vor der Einführung des...

Artikel-Länge: 2436 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €