Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
25.04.2009 / Ansichten / Seite 8

Der Charme der Krise

Machtverschiebung bei VW und Conti

Klaus Fischer
Das Prinzip war so einfach wie parasitär: Man pumpt sich bei befreundeten Bankstern Milliarden, kauft damit ein Unternehmen und läßt von diesem dann die Schulden tilgen. Jahrelang wurde die Weltwirtschaft von einer derartigen Heuschreckenplage heimgesucht. Während die Blase wuchs, das Finanzkapital sich jede Regulierung erfolgreich verbat und Banken Heerscharen von Experten ausschließlich für diese Art der Freibeuterei beschäftigten, galten die Kaperkapitäne als erfolgreiche Investoren und wurden gefeiert. Teile des alten BRD-Geldadels wollten da offenbar nicht länger zusehen, sondern sich ihre geheimsten Wünsche erfüllen. Also sprangen manche dieser Herrschaften auf einen fahrenden Zug, der sich gerade mit Volldampf in Richtung Prellbock bewegte. Die Zeiten änderten sich, und zumindest gegenwärtig gelten derartige Eroberer nicht als stubenrein im Sinne der öffentlich-rechtlich gefühlten Marktwirtschaft.

Inzwischen haben als große Coups gefeierte Übernah...

Artikel-Länge: 3079 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €