Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
25.04.2009 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Serbien muß seine Souveränität zurückgewinnen«

Gespräch mit Vladimir Krsljanin. Über die Kollaboration der Sozialisten in Belgrad mit dem Westen, wahren Patriotismus und die Serbophobie der EU

Werner Pirker
Vladimir Krsljanin war ein enger Berater des jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic und ist Mitgründer der Volksbewegung Serbiens (Narodni Pokret Srbije)

Was bedeutet die gegenwärtige serbische Regierungskoalition zwischen den Todfeinden von einst, den prowestlichen Liberalen und der Sozialistischen Partei Serbiens, für die patriotischen Kräfte des Landes?

Nach nahezu zehn Jahren westlicher Dominanz, die man auch als eine Form der Okkupation bezeichnen könnte, sind die wesentlichen politischen Kräfte in Serbien mehr oder wenig unter direkten westlichen Einfluß geraten. Das läßt sich an zwei wichtigen Ereignissen festmachen. Das ist zum einen die Verfälschung des Wählerwillens nach den Parlamentswahlen im vergangenen Jahr, als allgemein erwartet wurde, daß es zu einer Regierung der patriotischen Kräfte, das heißt einer Koalition zwischen der Demokratischen Partei Serbiens von Vojislav Kostunica, der Radikalen Partei und der Sozialistischen Partei, k...

Artikel-Länge: 13161 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €