Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
01.04.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Geschlossene Gesellschaft

Tage vor dem NATO-Gipfel hat die Polizei die baden-württembergische Stadt Kehl in eine Festung verwandelt

Frank Brunner
Auf den ersten Blick ist es ein ganz normaler Dienstag in Kehl. Am schäbigen Kiosk vor dem schicken Rathaus werden morgens um zehn Uhr die ersten Biere geöffnet; nur wenige Meter entfernt, vor der Drogerie Müller, bittet ein Bettler kniend um ein paar Almosen, und auf dem großen Platz vor der evangelischen Friedenskirche und in der Fußgängerzone flanieren Hunderte Menschen zwischen den Verkaufsständen des Wochenmarktes. Doch schaut man genauer, erlebt man eine Region im Ausnahmezustand.

Über den Dächern der 35000-Einwohner-Stadt am Rhein kreisen ununterbrochen Polizeihubschrauber, den Fluß sichern Motorboote, und in Seitenstraßen versteckt stehen Hunderte Polizeibusse, in denen gelangweilte Uniformierte sitzen und warten. Vor der ehemaligen Zollstation an der Europabrücke kontrolliert eine halbe Einsatzhundertschaft der Bundespolizei jene Fahrzeuge, die vom benachbarten Strasbourg in die Kehler Innenstadt möchten. Vor allem junge Leute winken die Beamten...

Artikel-Länge: 4734 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €