Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
01.04.2009 / Inland / Seite 4

Atempause für Belegschaft

Betriebsschließung verschoben: Coca-Cola-Werk Kaiserslautern darf vorerst weiter braune Brause abfüllen

Carsten Ondreka, Kaiserslautern
Gute Nachrichten für die Beschäftigten des Abfüllwerks der Coca Cola AG in Kaiserslautern. Laut Aussage des stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Joachim Reidenbach werde die Abfüllung in Kaiserslautern, trotz der Ankündigung der Konzernleitung in Berlin, vorerst weitergeführt. Eigentlich sollte das Abfüllwerk am 31.März die Produktion einstellen. Im Moment sieht es aber so aus, als wäre die Produk­tion noch für mindestens zwei Monate gesichert. Coca Cola sei schlicht nicht in der Lage, den Ausfall der Produktion ohne Überstunden in anderen Werken zu kompensieren. Es gäbe viel zu tun. Selbst andere Werke würden noch aus Kaiserslautern beliefert. Ein weiterer Punkt sei die tarifrechtliche Auseinandersetzung, die im Moment noch laufe. Der Tarifvertrag sehe vor, daß zunächst ein abgestuftes Schlichtungsverfahren durchgeführt wird, bevor letztlich über einen Interessenausgleich verhandelt werden kann, hieß es dazu aus Gewerkschaftskreisen.

130 Mitarbeit...

Artikel-Länge: 3009 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €