Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
01.04.2009 / Inland / Seite 2

»Medien haben Stimmung gegen Demonstranten gemacht«

Bei den Protesten gegen den NATO-Gipfel steht der Anwaltsnotdienst zur juristischen Betreuung bereit. Ein Gespräch mit Verina Speckin

Gitta Düperthal
Verina Speckin ist Mitglied im Anwaltsnotdienst, der für die Zeit des NATO-Gipfels eingerichtet wurde

Bei der Demonstration am Montag gegen den NATO-Gipfel standen in Freiburg angeblich rund 3000 Demonstranten einer etwa gleichen Anzahl Polizisten gegenüber. Hat die Polizei tatsächlich in solchem Umfang aufgerüstet oder handelt es sich um Panikmache der Medien?

Bei der Kundgebung vor dem Rathaus waren nur Polizisten in gelben Westen mit der Aufschrift »Antikonfliktteam« zu sehen – doch in Seitenstraßen warteten Mannschaftswagen. Dann lief die Polizei rechts und links locker mit, ließ Leute von außen noch in den Zug hinein. Schlagstöcke und Helme hatten sie bei sich. Später setzten sie sich dicht wie Ameisen in Marsch. Bei einbrechender Dunkelheit setzten sie die Helme auf.

Medien hatten zuvor Stimmung gemacht. Bild etwa hatte ein Foto mit Randale-Motiv herausgesucht und getitelt: »Das erwartet uns«. Bei der Polizei war das offenbar angekommen. Bis ...


Artikel-Länge: 4048 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €